Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

  • 4.000 Mal in Deutschland
Gereizte Augen – Wie sanfte Mittel helfen

Bildquelle: GettyImages Pheelings Media

Gereizte Augen – Wie sanfte Mittel helfen

Wer auf Pollen allergisch reagiert, ist meist nicht nur verschnupft. Auch die Augen jucken, tränen und sind verquollen. Doch sanfte Mittel sorgen wieder für einen ungetrübten Blick.

Da sind sie wieder, die ersten Krokusse, Primeln und Veilchen. Zum Staunen schön. Doch manch einer, der sich jetzt die Augen reibt, tut das nicht wegen dieser wunderbaren Jahreszeit. Viele Menschen fürchten eher die Zeit, wenn es wieder überall zu sprießen und grünen beginnt. Etwa jeder vierte Deutsche kämpft mit Heuschnupfen, wenn die Luft voller Pollen ist. Der Grund: Ihr überaktives Immunsystem interpretiert den an sich harmlosen Blütenstaub als Feind, als Folge schüttet der Körper Histamin aus. Der Botenstoff ist verantwortlich für die typischen Beschwerden der Allergie: Die Nase läuft, es quälen häufig Niesattacken, Kopfweh und Müdigkeit, und auch die Augen leiden. Sie jucken, brennen und tränen. Die betroffenen Personen klagen oft über ein Fremdkörpergefühl. Auch die Lidränder sind häufig gerötet und geschwollen.

Eine Blütenstauballergie geht buchstäblich ins Auge, weil zum einen die winzigen Pollen mechanisch die Bindehaut des Sehorgans reizen und zum anderen in dieser schützenden Schicht und im Lid eine hohe Dichte an Mastzellen enthalten sind. Diese setzen bei Kontakt mit Allergenen besonders viel Histamin frei – und befeuern die Überreaktion der Augen.

Moderne Wirkstoffe – nicht mehr müde

Steht die Diagnose, sollten Sie den reizenden Blütenstaub meiden. Tragen Sie im Freien Brillen oder Sonnenbrillen. Zur Pollenflugzeit sind große Gläser, die das komplette Sichtfeld schützen, von Vorteil. Kontaktlinsen sollten tabu sein. Versuchen Sie möglichst nicht, die Lider zu reiben. Das regt nur das Freisetzen von noch mehr Histamin an. Lüften Sie, wenn die Pollenflugkonzentration am niedrigsten ist. Und waschen Sie vor dem Schlafengehen die Haare, wenn Sie tagsüber viel an der frischen Luft waren. Getragene Kleidung an diesem Tag besser nicht im Schlafzimmer aufbewahren.

Erkundigen Sie sich außerdem in der Apotheke, was pharmazeutisch hilft. Sie können den quälenden Beschwerden sogar vorbeugen: Augentropfen und Nasensprays mit dem Wirkstoff Cromoglicinsäure verhindern das Freisetzen von Histamin. Wenden Sie die Arzneimittel etwa zwei Wochen vor Beginn des Pollenflugs an. Im Akutfall helfen Wirkstoffe wie Cetirizin oder Loratadin, die diesen Botenstoff ausbremsen. In Form von Tropfen oder Tabletten sorgen sie nach etwa einer Stunde für eine Linderung der Beschwerden, die bis zu 24 Stunden anhält. Die gute Nachricht: Diese modernen Antihistaminika machen deutlich weniger müde als Präparate der älteren Generation. Wenn es noch schneller gehen soll, fragen Sie nach Augen- oder Nasentropfen mit den lokal wirksamen Antihistaminika Azelastin oder Levocabastin.

Gereizte Augen

GettyImages Serhii Bezrukyi

Die Natur wieder bestaunen

Tränenersatzmittel sind übrigens auch ein guter Tipp, denn sie spülen Pollen aus den Augen. Viele von Heuschnupfen Geplagte schwören zudem auf die natürliche Wirkung von Augentrost (Euphrasia) in Augentropfen: Täglich in den Bindehautsack eingeträufelt, klingen Rötungen, Entzündungen und Tränenfluss rasch ab. Zusätzlich beruhigend und lindernd soll der Zusatz von potenziertem Rosenblütenöl wirken.

Sie sehen: Sonnenbrille, Antihistaminika oder Augentrost sorgen meist wieder für unbeschwerte Frühlingstage. In hartnäckigen Fällen rät die Fachwelt zu einer Hyposensibilisierung. Hier wird der Körper langsam an das Allergen gewöhnt. Im besten Falle reiben Sie sich dann nur noch die Augen, weil die Natur um Sie herum so schön grünt und sprießt.

Heromotiv
Bubble

Unser Newsletter für Sie

Aktuelle Themen, Aktionen & Angebote

Ihre Vorteile

  • Lieferung per Botendienst & Abholung
  • Online bestellen & einfach bezahlen
  • Beste Beratung Ihrer Apotheke

Ein Service von

Ein Service von

Folgen Sie uns:

Pflichtinformationen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

6 Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

7 Dieser Artikel steht in unserem Onlineshop für eine Bestellung nicht zur Verfügung. Sie können gerne mit uns direkt Kontakt aufnehmen, damit wir eine passende Lösung für Sie finden können.

8 Sollte eine Bestellung während des Notdienstes abgeholt werden, fällt zusätzlich eine Notdienstgebühr von 2,50€ an, die bei Abholung vor Ort in der Apotheke beglichen werden muss.

Login Apotheke
×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

kopiert
Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Schließen
Anmelden
Registrieren

Mit einem Benutzerkonto werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Schließen
Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Extra Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb*

* Sie erhalten einmalig den ausgewiesenen prozentualen Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb. Ausgeschlossen bereits reduzierte oder sortimentsfremde Artikel, Aktionsware, rezeptpflichtige Artikel und Bücher.

Über 4.000 Mal für Sie in Deutschland

  • Online bestellen & bezahlen
  • Lieferservice in zahlreichen Apotheken
  • Online Termine vereinbaren
  • Kostenfreie Pharmazeutische Dienstleistungen
Apotheke finden

Über 4.000 Mal für Sie in Deutschland

  • Online bestellen & bezahlen
  • Lieferservice in zahlreichen Apotheken
  • Online Termine vereinbaren
  • Kostenfreie Pharmazeutische Dienstleistungen
Apotheke finden

Über 4.000 Mal für Sie in Deutschland

  • Online bestellen & bezahlen
  • Lieferservice in zahlreichen Apotheken
  • Online Termine vereinbaren
  • Kostenfreie Pharmazeutische Dienstleistungen
Apotheke finden
Schließen

Über 4.000 Mal für Sie in Deutschland

  • Online bestellen & bezahlen
  • Lieferservice in zahlreichen Apotheken
  • Online Termine vereinbaren
  • Kostenfreie Pharmazeutische Dienstleistungen
Apotheke finden

Über 4.000 Mal für Sie in Deutschland

  • Online bestellen & bezahlen
  • Lieferservice in zahlreichen Apotheken
  • Online Termine vereinbaren
  • Kostenfreie Pharmazeutische Dienstleistungen
Apotheke finden
Schließen

Medikamente bequem vorbestellen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

Laden...